Jugend im Verein2021


Meisterschaften der Jugend 2021

Deutscher Schach-Meisterschaftsgipfel

Vom 24. Juli bis 01. August findet im Maritim-Hotel in Magdeburg der Deutsche Schach-Meisterschaftsgipfel statt. Unser Gruppentrainingsteilnehmer und Neuzugang (ab dem 29.09) Dominik Laux wird bei den Erwachsenen Deutschen Einzelmeisterschaften mitspielen. In neuen Runden, davon zwei Doppelrunden am Dienstag und Donnerstag, wird der Deutsche Meister unter 36 Teilnehmern ausgespielt.

Wer mitfiebern und Partien an den Livebrettern verfolgen möchte, ist auf der Turnierseite goldrichtig.
Wir drücken ihm alle Daumen!
Link  zur Turnierseite des Deutschen Schach-Meisterschaftsgipfels
(Davit Lobzhanidze)


Dominik Dominik ist 15 Jahre alt, spielt seit er 5 Jahre alt ist Schach und besucht ab August die 12. Klasse des Leibniz-Gymnasiums in Offenbach.

Er hat bisher an 6 Deutschen Einzelmeisterschaften, an 1 Deutschen Vereins-Meisterschaft und an 4 Deutschen Schulschach-Meisterschaften sowie seit 10 Jahren an zahlreichen Hessenmeisterschaften U8 bis U14 teilgenommen.

Vor 8 Jahren ist Dominik in den Hessenkader berufen worden. Ende November 2018 wurde Dominik erstmalig als deutsche Nummer 1 in seiner Altersklasse geführt. Dies war verbunden mit der Aufnahme in den Deutschlandkader durch den Bundesnachwuchstrainer.

Dome hat vier aufeinanderfolgende Teilnahmen bei internationalen Einzelmeisterschaften zu verzeichnen (Einzeleuropameisterschaften 2016 in Prag, Tschechien; 2017 in Mamaia, Rumänien, Einzelweltmeisterschaften 2018 in Santiago de Compostela, Spanien; 2019 in Mumbai, Indien), hinzu kommt die Mannschafts-Europameisterschaft 2018 in Bad Blankenburg, Thüringen sowie die Mannschafts-Online-Europameisterschaft 2020, bei der er mit Team Deutschland die Bronzemedaille holte.

Dome freut sich, beim SV Hofheim den nächsten Schritt gehen zu können, auf schöne Vereinsabende und erfolgreiche Mannschaftskämpfe.
(Andreas Laux)

Qualifikationsturniere zu den Deutschen Jugendmeisterschaften

Maja 09.-11.07. haben in Hessen die Qualifikationsturniere zu den Deutschen Jugendmeisterschaften stattgefunden. U10 und U12 spielten in der Jugendherberge Biedenkopf, U14, U16 und U18 in der Jugendherberge Bad Homburg.

Aus der Hofheimer Trainingsgruppe starteten Kevin Haack, Lloyd Burkart, Maja Buchholz und Lucas Förster-Yalamas. Trotz den unterschiedlichen Turnierverlauf und Platzierungen, haben sich alle 4 (!) zu den DEM qualifiziert. Maja und Kevin haben jeweils die Altersklassen U16w und U16 gewonnen, Lloyd (U12) und Lucas (U14) belegten den guten 3. Platz.

Noch ein Teilnehmer aus unserer Trainingsgruppe, Dominik Laux, hat als Bundeskaderspieler einen Freiplatz für die Deutsche Einzelmeisterschaften.
Wir gratulieren allen und wünschen viel Erfolg bei den DEM in Willingen Ende August!
(Davit Lobzhanidze)

Kevin Haack siegreich bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

Kevin Nachdem das Hessische zentrale Lager in den Osterferien erneut pandemiebedingt abgesagt werden musste, hofften alle Aspiranten natürlich auf eine sportliche Lösung für die Qualifikation zur diesjährigen Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen. Die Ausscheidung am Brett konnte dann zum Glück von der Hessischen Schachjugend auch tatsächlich noch angeboten werden. Verständlicherweise recht kurzfristig wurde zu einem Qualifikationsturnier am zweiten Juliwochenende in der Jugendherberge Bad Homburg eingeladen. Alles unter strengen Hygieneauflagen mit Test und Maske, aber Hauptsache endlich wieder Schach mit Figuren zum Anfassen statt zum Anklicken.

Kevin musste Erik Simukov aus Kassel und Emil Eull aus Neuberg hinter sich lassen um an den begehrten Qualifikationsplatz zu kommen. Es lief am Anfang ziemlich mäßig, denn nach einem Remis gegen Florian Lesny und einer Niederlage gegen Robert Bethke stand er bereits mit dem Rücken zur Wand. Kevin besann sich auf seine Stärken und rettete sich mit einem Sieg gegen Sebastian Wöllenstein und einem Remis gegen Emil Eull ins Quasi-Finale gegen Erik Simukov. Dieses Spiel musste er unbedingt gewinnen um noch eine Chance auf das Ticket nach Willingen zu behalten. Kevin war hochkonzentriert und gut vorbereitet und überrante Erik auf dem Brett und schob sich in der Abschlusstabelle so noch hauchdünn mit 0,25 Sonneborn-Berger Wertungspunkten mehr auf dem Konto vor Erik.
(Torsten)

Lloyd qualifiziert sich zu DEM

Lloyd Lloyd zeigte wie gewohnt kämpferisches Schach - seine Partien gingen oft über vierzig Züge - und erreichte einen verdienten dritten Platz. Dies bedeutete die Qualifikation für die Deutsche Einzelmeisterschaft U12.

Das Teilnehmerfeld war sehr ausgeglichen und die Qualifikationsplätze bis zur letzten Runde heftig umkämpft, so dass die nervliche Anspannung bei den Kindern bis zuletzt sicher recht hoch war.

Einmal mehr verdient die Hessische Schachjugend, die die Courage hatte, die Qualifikationsturniere trotz zahlreicher Corona-Auflagen umzusetzen, ein großes Lob für ein überzeugendes Wochenende. Es wurden auch umfassende Freizeitmöglichkeiten zur Entspannung angeboten, welche die Kinder, nachdem sie sich lange Zeit nicht mehr gesehen hatten, auch intensiv nutzten, so dass Freundschaften aufgefrischt und neue geschlossen werden konnten.

Darüber hinaus zeigten die Partien von Lloyd, dass er viel aus den Trainingsabenden mit David gelernt hat. Auch im Online-Unterricht gelingt es David stets, durchdachte und zugeschnittene Trainingseinheiten umzusetzen.
(Patrick)