Mannschaften - Main-Taunus Schachvereinigung2019 / 2021


Hofheim 6 - Bezirksklasse BLink Tabelle der Bezirksklasse B

5. Runde am 26.01.2020

    SC Bad Soden 4               -  SV 1920 Hofheim 6                3.5 : 4.5
1.  Grienitz-Dechau, Kai-Oliver  -  Heymann-Lobzhanidze, Anna-Luise  0.5 : 0.5
2.  Rosa, Mike                   -  Kaulfuss, Christa                  1 : 0
3.  Senko, Daniel                -  Engel, Esther                      0 : 1
4.  Özyar, Arin                  -  Heymann, Marianne                  1 : 0
5.  Haller, Christian            -  de Lorenzi, Norbert                0 : 1
6.  Pfaff, Pawel                 -  Tryfon, Konstantin                 1 : 0
7.  Haller, Andreas              -  Stein, Horst-Hermann               - : +
8.  Samodurow, Georg             -  Hinz, Sarah                        0 : 1

Erster Sieg für unser Jubiläumsteam

Voll von positiven Emotionen nach unserem phänomenalen Jubiläumsfest, aber auch leicht übermüdet, setzten sich die Spielerinnen und Spieler der 6. Mannschaft in Bad Soden zur 5. Runde an die Bretter. Horst konnte direkt wieder aufstehen, denn das 7. Brett wurde von den Gegnern freigelassen. Nach nur wenigen Eröffnungszügen bot mein Gegner am 1. Brett Remis, das ich dankbar annahm. Gute Voraussetzungen, um den ersten Sieg der Saison einzufahren! Aber es wurde, wie immer, sehr spannend und eine Zitterpartie bis zum letzten Zug.

Marianne und Christa hatten alle ihre Energie in das Gelingen des Festes und das Aufräumen am Sonntagmorgen investiert und verloren beide relativ schnell gegen ihre stärkeren Gegner.

Konstantin kam in der Eröffnung durcheinander, musste seinen König im Zentrum lassen und konnte sich schließlich gegen die Figurenübermacht des Gegners nicht erwehren. Damit lagen wir plötzlich 3,5:1,5 zurück.

Ein Blick auf die Bretter zeigte - mehr als ein 4:4 wird es wohl nicht, eher weniger. Norberts Stellung war völlig ausgeglichen, Esther stand zwar optisch leicht besser, aber mit beiderseitig so vielen taktischen Wendungen, dass der Ausgang völlig offen war und Sarah hatte einen Mehrbauern - würde der reichen? Weitere zwei Stunden mussten wir Zuschauer uns dieselben Fragen stellen, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Sarah fand immer die besten Züge, gewann erst einen, dann einen weiteren Bauern, schließlich eine Figur und der Gegner gab auf! Eine außerordentlich starke Partie unserer Jüngsten! Esther rechnete in der entscheidenden Phase weiter und besser als ihr Gegner und konnte mit einer schönen Taktik großen Materialvorteil erspielen. Und Norbert knetete seinen jungen Gegner immer noch. Leicht aktivere Figuren, einen Isolani zum Angreifen - Grund genug für Norbert weiter am persönlichen und am Mannschaftssieg zu arbeiten. Mit Erfolg! Eine Unachtsamkeit des Gegner erlaubte Norbert sogar einen Mattangriff, der nur durch ein Qualitätsopfer abgewendet werden konnte, doch auch damit war die Partie gewonnen. Ein hervorragender Einstieg für H6 in das neue Jahr, in das Jubiläumsjahr!
(Anna-Luise Heymann-Lobzhanidze)