Mannschaften - Main-Taunus Schachvereinigung2021 / 2022


Hofheim 6 - Bezirksklasse BLink Tabelle der Bezirksklasse B

6. Runde am 13.03.2022

    SV 1920 Hofheim 6                -  SV 1997 Nauheim          5,5 : 0,5
1.  Heymann-Lobzhanidze, Anna-Luise  -  Engelhardt, Michael        + : -
2.  Nguyen, Nam                      -  Keller, Klaus              1 : 0
3.  Cerimagic, Lars                  -  Posniak, Oliver            1 : 0
4.  Nguyen, Minh An                  -  Bernhardt, Winfried      0.5 : 0.5
5.  Dröll, Alexander                 -  Haffar, Samir              1 : 0
6.  Wolf, Jürgen                     -  Mück, Reinhold             1 : 0

Nach viermonatiger Pause wurde am 13.3. die Mannschaftssaison endlich fortgesetzt. Dass die Hofheimer Teams sehnsüchtig darauf gewartet haben, konnten wir daran erkennen, dass wir erstmalig in allen Mannschaften alle Bretter besetzen konnten! Natürlich liegt das vor allem auch an unseren vielen, spielfreudigen Neuzugängen seit September!

Hofheim 6 Hofheim 6 Hofheim 6 trat zu Hause gegen den SV Nauheim an und konnte nach zwei Unentschieden den ersten Wettkampf gewinnen, und das deutlich!

Nach nur anderthalb Stunden Spielzeit waren bereits alle drei Schwarzpartien beendet und zu unseren Gunsten entschieden. Anna an Brett 1 gewann kampflos. Lars (3) wickelte mit einem frühen Generalabtausch in ein Doppelturm-Läuferendspiel ab, in dem nur er mit einer Bauernmehrheit am Damenflügel die besseren Chancen hatte. Sein starker und erfahrener Gegner bot Lars eine Zugwiederholung an. Lars entschied jedoch richtig für das Weiterspielen. Geschickt sperrte er den gegnerischen Läufer ein, eroberte danach den a-Bauern und rollte mit seinen verbundenen Freibauern auf der a- und b-Linie zum Sieg. Eine perfekte Partie!

Alexander (5) spielte gewohnt solide, setzte den Gegner mit Angriffszügen unter Druck, bis dieser erst einen Bauern, dann die Qualität und schließlich den ganzen Turm verlor.

Hofheim 6 Nicht ganz so reibungslos verlief die Partie von Jürgen. In einer ausgeglichenen Stellung opferte Jürgen eine Figur für zwei Bauern, mit der Absicht, am Damenflügel einen Bauerndurchmarsch zu starten. Dies hätten die gegnerischen Figuren zwar mit Leichtigkeit verhindern können, der Gegner ließ sich jedoch einschüchtern, positionierte seine Figuren im Abseits und ebnete Jürgen den Weg, die Figur mit Mehrbauer zurückzuerobern. Danach ließ Jürgen nichts mehr anbrennen. Sehr stark aktivierte er seine Figuren, schränkte gleichzeitig mit seinen Bauern die gegnerische Beweglichkeit ein und spielte gezielt auf ein schönes Mattnetz. Es gab kein Entkommen für Schwarz und einen weiteren vollen Punkt für Hofheim.



Hofheim 6 Hofheim 6 Nun saß nur noch Familie Nguyen an den Brettern, und beide Stellungen sahen vielversprechend für uns aus. Minh An konnte schon in der Eröffnung mit einer Öffnung am Damenflügel großen Vorteil erlangen. Er übersah einen Bauerngewinn, positionierte stattdessen seine Figuren im Zentrum, baute seinen Raumvorteil aus und ließ dem Gegner kaum Möglichkeiten ins Spiel zu kommen. Schwarz sah seine einzige Chance in einem Abtausch der Schwerfiguren, verlor dabei aber zwei Bauern. Zu einem Sieg fehlte Minh An in diesem Endspiel noch etwas Geduld und Erfahrung, aber auch das Unentschieden ist ein großer Erfolg für ihn.

Nam dominierte seinen Gegner in der Eröffnung, setzte ihn mit einem starken Angriff auf den König unter Druck und verbesserte Stück für Stück seine Position. Im richtigen Moment wickelte er in ein Endspiel mit Springer und gleichfarbigen Läufern ab, wobei Nam den guten Läufer und die bessere Bauernstruktur auf dem Brett behielt. Mit viel Geduld und präzisen Zügen eroberte Nam erst einen, dann den zweiten Bauern und zwang den Gegner zur Aufgabe.

Mit diesem hohen Sieg rückt Hofheim 6 auf den 3. Platz in der Tabelle. In der nächsten Runde am kommenden Sonntag geht es in einem erneuten Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Bad Soden 3. Hoffen wir auf ähnlich starke Partien!
(Anna-Luise Heymann-Lobzhanidze)